Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Anschluss der Soundkarte am AV-Receiver

Erstellt von Doubelfla, 30.08.2007, 20:46 Uhr · 8 Antworten · 1.470 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Doubelfla

    Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    6

    Anschluss der Soundkarte am AV-Receiver

    Hallo zusammen,

    ich wollte in meinem neuen HTPC eine Creative Soundblaster X-FI Extreme Musik einbauen und dann an den bestehenden Yamaha RX V630 anschliessen.
    Der Receiver hat nur optische Eingänge keine digital coax Eingänge.
    Kann mir jemand sagen ob ich die beiden sauber verbunden bekomme.
    Pflicht ist mindestens DTS aus dem HTPC wenn nicht sogar THX.

    Sollte das nicht gehen, bin ich über Vorschläge zu einer guten Soundkarte immer dankbar. Der HTPC wird nicht zum Spielen benötigt.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von ashopedies

    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    1.268
    ich kenne diese soundkarte nicht.

    aber es gibt sämtliche billige karten, die einen optischen ausgang haben und sich mit einem alternativen treiber betreiben lassen. voraussetzung ist ein cmedia chipsatz. z.b. verfügt die terratec 5.1 pci über diesen chipsatz. kostet bisschen was über 10€

    der treiber schleift einfach das signal durch. d.h. wenn du einen film mit dts hast, dann kommt dts am receiver an.

    hier die seite mit dem passenden treiber und einer liste der unterstützten hardware:

    http://cmediadrivers.googlepages.com/supporteddevices

  4. #3
    Benutzerbild von Doubelfla

    Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    6
    Danke für den Tip. Gut das es günstigere Karten gibt die einen optischen SPDIF haben.
    Warum ich aber die X-FI Extreme Musik gerne hätte. Die hat einen "Cristalwandler" der wohl nachweisslich die "hörbaren" Verluste der MP3 Geschichte ausgleichen kann. Habe meine komplette Musik auf 320Kbit MP3.

    Konkrete Frage : Weiss jemand wo ich die I/O Konsole von Creative kaufen kann.
    Selbst im Netz findet man immer nur die externe Box der grossen Karten und >250€ für den Sound ist mir doch zui heftig

  5. #4
    Benutzerbild von Robi-Wan

    Registriert seit
    24.06.2006
    Beiträge
    914
    hast du denn ein kabel für den elektrischen spdif ausgang?
    wenn ja, gibt es umwandler die optisch-elektrisch wandeln, evtl sogar in beide richtungen.

  6. #5
    Benutzerbild von ashopedies

    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    1.268
    wenn ich slch grossen wert auf klangqualität legen würde, dann würde ich nicht das mp3 format wählen.

    ich geh mal davon aus, das du deine cd sammlung in 320 kbit rippst. warum soll mann beim rippen die verschlechterung in kauf nehmen, wenn man sie hinterher wieder "künstlich" herstellen will. du wirst die originalqualität sicherlich nicht wieder hinbekommen.

    dann rippe sie lieber unkomprimiert und investier das geld in eine grössere festplatte.

  7. #6
    Benutzerbild von Doubelfla

    Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    6
    Grundsätzlich habe ich alle Kabel da, da ich bereits komplett mit einer YAMAHA Kombinations aus AV-Receiver, DVD-Player, CD-Player, DVB-T etc. auf optisch und elektrisch bin.
    Der AV-Receiver kann halt nur optisch ein und ich möchte ungerne mit externen Boxen oder Wandlern arbeiten.
    Soll halt so schlank wie möglich sein ...

  8. #7
    Benutzerbild von Doubelfla

    Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    6
    hi ashopedies,

    hast ja recht, aber ist habe jetzt schon fast ein terra voll und wenn ich mal sehr sehr viel zeit habe, dann werde ich alles erneut und verlustfrei ablegen.
    Möchte halt jetzt aus dem was da ist das maximum rausholen.
    Und später mit Zeit und Geld besser werden ...

  9. #8
    Benutzerbild von Odie

    Registriert seit
    31.08.2007
    Beiträge
    1
    Zitat Zitat von Doubelfla
    Warum ich aber die X-FI Extreme Musik gerne hätte. Die hat einen "Cristalwandler" der wohl nachweisslich die "hörbaren" Verluste der MP3 Geschichte ausgleichen kann. Habe meine komplette Musik auf 320Kbit MP3.
    Und das gehört in die esoterische Ecke vom Marketing - da kann man*auch gleich den Wünschelrutengänger durchs Wohnzimmer schicken und nach Feng-Shui seinen HTPC zusammenkleistern.

  10. #9
    Benutzerbild von Fuchks

    Registriert seit
    25.01.2004
    Beiträge
    4.789
    So ist es, man kann aus Digitalen Quellen nur das rausholen, was an Information enthalten ist alles andere wäre ein perpetuum mobile für Information.
    Die Verbindung sollte eigentlich kein Problem darstellen, ich habe meinen HTPC mit Onboard-Sound per SPDIF an meinem Receiver hängen, das klappt ohne Probleme.
    THX ist übrigens kein Tonformat. DTS (von Digital Theater Systems) oder DD (von Dolby) sind die beiden gängigen Formate.
    Ich habe festgestellt, dass die Programme das größere Problem sind, da sie die Audiodaten liefern.

Ähnliche Themen

  1. AV-Receiver Yamaha RX-V450 + HTPC Welche Soundkarte ?
    Von amoxirutinox im Forum Audioabteilung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.02.2007, 15:27
  2. Anschluss Soundkarte/AV-Receiver
    Von 5er-driver im Forum Audioabteilung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.11.2006, 12:20
  3. Sat-Receiver oder DVB-T-Receiver
    Von Spiff im Forum Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.07.2006, 16:00
  4. DVB-T-Box mit USB-Anschluss
    Von noop im Forum Grafikkarten & TV-Karten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.04.2006, 14:10
  5. HTPC an A/V-Receiver - welcher Anschluss
    Von kamilo` im Forum Audioabteilung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.12.2005, 10:06