Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

7.1/EAX z.B. einer X-Fi über den HDMI einer GraKa verlustfrei?

Erstellt von Tobias Claren, 04.11.2008, 23:27 Uhr · 10 Antworten · 3.825 Aufrufe

  1. #1
    Benutzerbild von Tobias Claren

    Registriert seit
    08.02.2005
    Beiträge
    169

    Frage 7.1/EAX z.B. einer X-Fi über den HDMI einer GraKa verlustfrei?

    Hallo.

    Ich stehe vor dem Problem einen A/V-Receiver zu suchen.
    Ein Ersatz für einen Yamaha RX V640 RDS der keine HDMI-Ports hat.

    HDMI für einen Satreceiver, später HDTV-Camcorder und dem PC.

    Das Problem:
    Receiver mit Multikanal-Eingängen (7.1 Cinch-Eingänge) kosten mehr und sind seltener. Daher wäre es interessant einen ohne wählen zu können.
    Und EAX scheint nicht über SPDIF zu funktionieren. Da kommt dann nur Stereo raus. Funktioniert sonst noch etwas über SPDIF (AC3) nicht?
    Mittlerweile soll es ja "Dolby-Digital-Live" als Treiber geben, womit der EAX-Ton live in DD enkodiert wird.
    Aber Dolby-Digital ist komprimiert, leidet das EAX nicht darunter (im Vergleich zur direkten analogen Ausgabe)?

    Schon die Onboard-Karte des Mainboards hat DTS-Live. Auch komprimiert, aber DTS ist wohl besser.


    Jetzt bliebe noch die theoretische Möglichkeit (aus meiner Sicht), dass der Ton der X-Fi nicht über ihre Ausgänge wiedergegeben wird, sondern an einen HDMI 1.3 einer Grafikkarte weitergeleitet wird.
    Dafür müsste die X-Fi aber live TruHD oder DTS-HD erzeugen meine ich.
    Wenn die nur DDL encodieren kann, dann bringt auch das weiterleiten an den HDMI der GraKa nichts.
    Denn dafür bräuchte es eine neue GraKa mit HDMI 1.3, und wenn eh nur DDL geht, reicht auch der SPDIF der X-FI als AC3 zum Receiver.
    Obwohl man den SPDIF zur X-Fi auch extra nachkaufen muss.

    Was wäre hier die eleganteste Lösung?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Benutzerbild von wolfib

    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    110
    Aufpassen, die aktuell angebotenen HDMI-Grakas können HDMI 1.3 nur bei Video, nich bei Audio!

  4. #3
    Benutzerbild von mhund

    Registriert seit
    31.01.2004
    Beiträge
    1.087
    Eine Soundkarte wie die x-fi kann ihr SPDIF-Dignal nicht einfach an die grafikkarte weitergeben. Wenn eine Grafikkarte HDMI hat, dann bildet sie im System eine EIGENE UNABHÄNGIGE Soundkarte ab, die mit der anderen Soundkarte nix zu tun hat. Bei Deiner Wiedergabesoftware musst Du entscheiden, ob sie ihre Soundausgabe an die eine Soundkarte gibt oder an die andere. Wenn Du über HDMI Sound der Grafikkarte raus gehst, sind die EAX Features der x-fi nicht nutzbar.
    Ich würde also bei deinen Video Wiedergabe Programmen die Soundkarte der Grafikkarte als Ausgabe Gerät eintragen und bei Deinen Spielen (für das EAX) die x-Fi. Du kannst beide Soundkarten gleichzeitig im System aktivieren und auch beide gleichzeitig an den Receiver anschliessen, wenn der genügend Eingangsports hat.

  5. #4
    Benutzerbild von Froop

    Registriert seit
    14.12.2008
    Beiträge
    7
    Hallo Tobias!

    Du hast da ne sehr interessante Frage gestellt. Tatsächlich stellt "Sound über HDMI" im PC-Sektor noch die Ausnahme dar.

    Dazu gibt es hier nen sehr interessanten Artikel:
    http://audiovision.de/Ratgeber/95/Blu-ray-Audio-am-PC

    Dieser Artikel ist etwas älter, ich frag mich ob es da mittlerweile was neues gibt.

    Für dich interessant ist:

    Für die neuen HD-Normen ist S/PDIF nicht gerüstet, weder vom Protokoll* noch von den Datenraten; auch Mehrkanal-PCM kann nicht funktionieren.
    Allerdings gibt es Grafikkarten mit HDMI-Ausgang. Diese Schnittstelle ist bekanntlich für alle Tonformate von Blu-ray geeignet. Nach gegenwärtigem Stand kommen aus HDMI-Buchsen am PC jedoch weder Mehrkanal-PCM noch ein Bitstream von einem der neuen Tonformate.
    Zwei Wege gibt es, auf denen Töne zu den HDMI-Ausgängen gelangen können. ATI integriert bei den Radeon-Karten einen eigenen Audio-Chip auf der Grafikkarte, so dass die Daten direkt verarbeitet und auf HDMI geleitet werden können.
    Bei Nvidia hat man einen externen Eingang an der Grafikkarte vorgesehen, so dass der Ton von jeder beliebigen Soundkarte eingespeist werden kann. Dazu wird ein Kabel zwischen den beiden Karten gezogen, und schon hat HDMI auch Ton. In beiden Fällen ist die Audioqualität allerdings beschränkt auf das, was über S/PDIF möglich ist.

    So und dann kommt der Ausblick:
    Für September ist endlich anvisiert, dass PC-Besitzer HD-Audio in allen Varianten genießen können. Dann stehen die notwendigen Lösungen zur Verfügung, vom Protected Audio Path über die HDMI-1.3-Chips bis zu PC-Karten. Auch hier wird es unterschiedliche Konzepte geben, die allerdings teilweise noch nicht offengelegt wurden.
    Weiß jemand da genaueres?

  6. #5
    Benutzerbild von Equinox

    Registriert seit
    09.05.2008
    Beiträge
    720
    Auzentech hat für Januar 09 eine entsprechende Soundkarte angekündigt: http://www.auzentech.com/site/produc...theater_hd.php

    Ich will allerdings gar nicht wissen, was die wieder kostet. Die Feature-Liste hört sich aber schon sehr gut an.

  7. #6
    Benutzerbild von SanMarco83

    Registriert seit
    11.08.2008
    Beiträge
    30
    na das wird sicher richtig günstig werden, wie immer.

    aber es tut sich immerhin was.

  8. #7
    Benutzerbild von Froop

    Registriert seit
    14.12.2008
    Beiträge
    7
    eigentlich wäre doch der idealfall:

    Blurayplayer --> hdmi kabel (?) --> Grafikkarte mit Soundprozessor --> hdmi kabel --> AV-Receiver --> TV bzw. boxen

    komplette digitale übertragung... muss doch irgendwie gehen

  9. #8
    Benutzerbild von Equinox

    Registriert seit
    09.05.2008
    Beiträge
    720
    Zitat Zitat von Froop Beitrag anzeigen
    eigentlich wäre doch der idealfall:

    Blurayplayer --> hdmi kabel (?) --> Grafikkarte mit Soundprozessor --> hdmi kabel --> AV-Receiver --> TV bzw. boxen

    komplette digitale übertragung... muss doch irgendwie gehen
    Was soll das denn bringen?
    Jeder brauchbare AV-Receiver hat mindestens 2 HDMI Eingänge, da kann man den Blu Ray Player auch direkt an den AV Receiver anschließen.

  10. #9
    Benutzerbild von Froop

    Registriert seit
    14.12.2008
    Beiträge
    7
    ich rede von einem internen! du auch?

  11. #10
    Benutzerbild von Fuchks

    Registriert seit
    25.01.2004
    Beiträge
    4.789
    Hm, internes HDMI Kabel von BD-LW zur Graka - klingt höchst interessant
    Da stellt sich mir die Frage wenn das BD-LW schon einen HDMI-Anschluss hat, wiso dann erst noch durch die Graka und nicht gleich zum AV-Verstärker

    Spass beiseite:
    Digital läuft ja auch schon alles, nur der Ton geht derzeit nicht in den neuen unkomprimierten Formaten zu übertragen. Das liegt wohl daran, dass SPDIF das nicht leisten kann und das ist derzeit das genutzte Protokoll. Also muss man sich da was neues einfallen lassen und das dauert einfach etwas. Bei den BD-Playern ist das ja schon möglich nur bei PCs halt nicht. Wird aber sicher auch nicht mehr allzu lange dauern, bis das geht. Bis dahin muss man sich halt mit den komprimierten Formaten "behelfen" die Quali ist ja auch kaum von unkomprimiert zu unterscheiden.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schon wieder einer...
    Von halloweenharry im Forum Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.02.2008, 06:17
  2. Kombination Graka-LCD TV über DVI/HDMI
    Von HRico im Forum Grafikkarten & TV-Karten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.11.2007, 22:26
  3. Kennt einer
    Von SupDo im Forum Software generell
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.11.2004, 16:48
  4. Problem mit einer Schaltung
    Von Sloth im Forum Offtopic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.10.2004, 16:01
  5. Hilfe bei der wahl einer RGB GraKa
    Von Ben-Dan im Forum Grafikkarten & TV-Karten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.06.2004, 20:43